Navigation

Facebook Facebook Donate FJR-Tourer


Beliebte Suchwörter

Aufwärmrunde Berlin Bridgestone Deutschland Diebstähle Dunlop FJR-Tourer FJR1300 Fahrbahn Frühstück Führerschein Garmin Gericht Haupttour Heimreise Maschine Metzeler Michelin Motorrad Motorradtouren Sachsengugge Sicherheit Tagestour Vortour Yamaha

Information
Suche

Termine in diesem Monat

Rone nemus - AKtiTour 2019 in der Rhön
03.10.2019 bis 06.10.2019
Anmeldung ab:
10.03.2019 20:00
[ zum Termin ]

16. Hunsrücktour 2019
28.06.2019 bis 30.06.2019
Anmeldung ab:
24.03.2019 20:00
[ zum Termin ]

Neuester Beitrag im Forum

Treffen, Touren, Trainings und allg. Ankündigungen
Re: 26.07. - 28.07.2019: Nordtour
Wenn das eine Doppelzimmer noch frei ist, würden wir es gerne nehmen. Grüße Anke & Martin Hallo Anke & Martin. Sorry (mein Fehler)- aber zur Zeit sind wir ausgebucht. Ich kann Euch aber au [mehr..]

Tipps und Tricks

Wo in Deutschland werden eigentlich die meisten Motorräder gestohlen?

Die derzeit aktuellste polizeiliche Kriminalstatistik vom BKA zu Diebstählen „insgesamt von Mopeds und Krafträdern einschließlich unbefugte Ingebrauchnahme" und Diebstahlversuche bezieht sich auf[mehr..]


Termine der FJR-Tourer

FJR-Tourer Deutschland empfehlen

4. FJR-Tourer Deutschland-Treffen



Download Bericht
Bericht
17.05.2012 bis 20.05.2012
Organisation: FJR-Biker Sachsen
Ort: Rautenkranzer Straße 5
DE 08209 Auerbach OT Grünheide

Unterkunft: KiEZ Waldpark Grünheide
GPS: N50 28.543 E12 27.475
Unterkunft Webseite: http://www.waldpark.de/
Beschreibung: Unser gastgebender Ort Grünheide liegt inmitten endloser Wälder, kristallklarer Gebirgsbäche, Radiumquellen, Hochmooren und Bergwiesen mit seltenen Pflanzen.
Die (wahre) Geschichte vom Moosmann

Der Moosmann ist eine vogtländische Sagengestalt. Seine Heimat sind die weiten Fichtenwälder zwischen Markneukirchen, Schöneck, dem Schneckenstein bis hin zum Aschberg, der Grenze zum Erzgebirge. Der Moosmann ernährt sich von den Früchten des Waldes und trägt Kleider aus Moos. Der Moosmann ist ein gütiger, menschenfreundlicher Waldgeist, der jede gute Tat mit einer Handvoll Laub belohnte, dass sich daheim in den armseligen vogtländischen Stuben in pures Gold verwandelte und somit große Not linderte. In der Weihnachtszeit fliehen die Moosmännchen aus dem unwirtlichen, verschneiten Wald zu den Menschen in die weihnachtlichen Stuben, und bleiben dort die zwölf Unternächte lang, um dann wieder in ihren geliebten und so nützlichen Wald zurückzukehren.

Wir möchten mit Euch auf den Spuren des Moosmaa fahren und ein paar unvergessliche Tage erleben.

Lage des Treffens auf der Karte