Navigation

Facebook Facebook Donate FJR-Tourer


Beliebte Suchwörter

Aufwärmrunde Berlin Bridgestone Deutschland Diebstähle Dunlop FJR-Tourer FJR1300 Fahrbahn Frühstück Führerschein Garmin Gericht Haupttour Heimreise Maschine Metzeler Michelin Motorrad Motorradtouren Pirelli Sicherheit Tagestour Vortour Yamaha

Information
Suche

Termine in diesem Monat

Spargeltour 2019
09.05.2019 bis 12.05.2019
Anmeldung ab:
31.10.2018 20:00
[ zum Termin ]

Sicherheitstraining 2019 in Wuppertal
04.05.2019 bis 05.05.2019
Anmeldung ab:
02.02.2019 10:00
[ zum Termin ]

Neuester Beitrag im Forum

Treffen, Touren, Trainings und allg. Ankündigungen
Re: 28.06. - 30.06.2019: 16. Hunsrücktour
Hallo liebe Hunsrücktourer; von Eingen fehlen noch die Rückmeldungen zu den Speisewünschen . gebt uns zeitnah die noch fehlenden Infos damit wir das abschließend weitergeben können... [mehr..]

Tipps und Tricks

Warum Biker so oft verunglücken

Das Risiko von tödlichen Unfällen – für Zweiradfahrer ist es 16-mal so hoch wie für Autoinsassen. Analysen der ADAC Unfallforschung zeigen, warum das so ist. Jahrelang gingen die Zahlen [mehr..]


Alle Infos

Informationen

Führerschein weg? Das ist zu tun

Gestohlen oder verloren: Wenn Ihnen Ihr Führerschein abhanden gekommen ist, sollten Sie schnell handeln. Denn das Dokument muss während jeder Fahrt mitgeführt werden. Andernfalls droht Ihnen ein Verwarnungsgeld von zehn Euro. Wir erklären, was Sie jetzt tun müssen.


Gestohlener Führerschein

Wurde Ihr Führerschein gestohlen, müssen Sie das bei einer Polizeidienststelle anzeigen. Die Beamten stellen dann eine sogenannte Diebstahlbescheinigung aus. Damit können Sie einen neuen Führerschein bei der Fahrerlaubnisbehörde beantragen. Die Gebühr dafür beträgt etwa 35 Euro.


Es kann bis zu sechs Wochen dauern, ehe Sie das neue Dokument persönlich bei der Führerscheinstelle abholen können. Gegen einen Gebührenzuschlag ist auch eine Eilausstellung möglich.


Verlorener Führerschein

Haben Sie Ihren Führerschein verloren, müssen Sie einen neuen in der Führerscheinstelle Ihres Wohnorts beantragen. Dafür müssen Sie neben Ihrem Reisepass oder Personalausweis auch ein aktuelles biometrisches Lichtbild vorlegen. Möglicherweise verlangt die Behörde eine eidesstattliche Versicherung über den Verbleib Ihres Führerscheins. Ein Ersatzführerschein kostet mit der eidesstattlichen Versicherung rund 65 Euro.


Wenn der verlorene Führerschein an einem früheren Wohnort ausgestellt wurde, benötigen Sie möglicherweise eine sogenannte Karteidatenabschrift, eine Bescheinigung über die Führerscheindaten, die bei Ihrer früheren Fahrerlaubnisbehörde über Sie eingetragen sind.

[ eingetragen am: 2016-04-11 13:27:13 ] [ Quelle: ADAC ]