Navigation

Facebook Facebook Donate FJR-Tourer


Beliebte Suchwörter

Aufwärmrunde Bayern Bridgestone Continental Deutschland Diebstähle FJR-Tourer FJR1300 Fahrverbot Freitags Frühstück Führerschein Garmin Gericht Haupttour Heimreise Kurven Maschine Metzeler Motorrad Motorradtouren Punkte Sachsengugge Tagestour Yamaha

Information
Suche

Neuester Beitrag im Forum

Treffen, Touren, Trainings und allg. Ankündigungen
Re: 04.12. - 06.12.2020: VinterWunder-AktiTour 2020
Hallo Leider wird aus unserer geplanten Aufgrund der aktuellen Entwicklungen und Einschränkungen bezüglich der Corona-Pandemie müssen wir Initiatoren das Event schweren Herzens absagen. Es ist [mehr..]

Tipps und Tricks

2016 Dauerthema Autozug: neue Strecken, neue Anbieter

Die Nachfrage nach Autoreisezügen in Deutschland hält auch nach dem Ausstieg der Deutschen Bahn aus diesem Geschäftsfeld unvermindert an. Der Betreiber der Strecke Düsseldorf-Verona, die [mehr..]


Alle Infos

Informationen

Mit dem Motorrad auf die Fähre (Tipps zum Beladen und Verzurren)

Wer mit seinem Bike auf einer Fähre unterwegs ist, kann unter Umständen viel erleben. Worauf muss man sich gefasst machen, wenn man mit dem Zweirad übersetzt?

Was muss man selbst beachten? Wie verhält es sich mit dem Verzurren von Motorrädern?

Cargo-Securing-Manual

Nach Angaben der Scandlines Deutschland GmbH werden Motorräder genau nach den Vorgaben des Cargo-Securing-Manual (CSM) gesichert (gelascht) und auf eigens dafür eingerichteten Stellplätzen an Bord gestaut. Dieses Manual stellt alle auf dem Schiff transportierten Ladungsarten (u.a. auch Motorräder) dar und zeigt darüber hinaus verschiedene Möglichkeiten der Ladungssicherung, abhängig von den äußeren Bedingungen (hier Seegangstärke). Das Manual wird von der betreffenden Klassifikationsgesellschaft (z.B. Germanischer Lloyd oder Lloyds Register) geprüft und durch die Flagge (z.B. Deutschland) anerkannt. Die dargestellten Ladungssicherungen basieren auf entsprechenden Berechnungen und müssen ein sicheres Stauen/Transportieren unter den erlaubten äußeren Bedingungen garantieren.

Da ein geprüftes CSM zur notwendigen Zertifizierung eines jeden Schiffes gehört, das Ladung transportiert, gilt dies also auch für die internationale Fahrt. Trotz dieser eigentlich klaren Vorgaben variiert die Umsetzung von Land zu Land. Der ADAC hat deshalb einige Tipps zur Sicherung von Motorrädern auf Fähren zusammengefasst.

Von den Fährbetreibern fordert der ADAC:

Gurte und Schutzunterlagen müssen in ausreichender Anzahl zur Verfügung stehen.
Das Personal sollte sämtliche Verlaschungen selbst übernehmen.
Passagiere sollen vor der Einfahrt informiert werden, wenn diese das Motorrad selbst verlaschen müssen.

[ eingetragen am: 2019-10-15 19:57:02 ] [ Quelle: ADAC Reisetipps Motorrad Fähre ]