Navigation

Facebook Facebook Donate FJR-Tourer


Beliebte Suchwörter

Aufwärmrunde Berlin Bridgestone Deutschland Diebstähle Dunlop FJR-Tourer FJR1300 Fahrbahn Frühstück Führerschein Garmin Gericht Haupttour Heimreise Maschine Metzeler Michelin Motorrad Motorradtouren Sachsengugge Sicherheit Tagestour Vortour Yamaha

Information
Suche

Termine in diesem Monat

Heidschnuckentour 2019
12.04.2019 bis 14.04.2019
Anmeldung ab:
01.12.2018 20:00
[ zum Termin ]

Neuester Beitrag im Forum

Treffen, Touren, Trainings und allg. Ankündigungen
Re: 29.08. - 01.09.2019: 11. Sachsengugge
Hallo , der Anmeldestart für die Sachsengugge 2019 steht fest. Es ist der Anmeldungen wie letztes Jahr. Ihr meldet euch über unsere Webseite an und die Antwort kommt, einige Tage später, direkt v [mehr..]

Tipps und Tricks

Staudurchfahrung für Motorräder

Jeder Motorradfahrer kennt die Situation: Bremslichter auf der Autobahn, die Fahrzeuge werden immer langsamer und schließlich kommt der Verkehrsfluss vollkommen zum Stillstand. Und das auf eine nicht[mehr..]


Touren der FJR-Tourer Deutschland

Flagge A Flagge B Flagge CH Flagge D Flagge E Flagge F Flagge I Flagge IRL Flagge L Flagge N Flagge NL Flagge SCO

Austria Belgien Schweiz Deutschland Spanien Frankreich Italien Irland Luxemburg Norwegen Niederland Schottland

[ A / Tirol 400km ] Über die Silvretta-Hochalpenstraße [ Manfred #2344 ]
Über die Silvretta-Hochalpenstraße
(Foto: Manfred #2344 )
gpx

Beschreibung: Wir starten frühmorgens vom Ostallgäuer Ausgangspunkt Stötten in Richtung Süden und erreichen über die B16 den Forggensee. Nach einem Rechtsschwenk hinüber an die "Allgäuer Rivera" am Hopfensee führt die Strecke weiter nach Pfronten, wo wir über das Achtal einen Seiten-Einstieg in das österreichische Tannheimer Tal finden. Nach genüsslicher Abfahrt über den Gaichtpass (Geschwindigkeitskontrollen!) biegen wir ein ins Lechtal (ebenfalls viele mobile Fotoapparate), das uns durch wunderschöne Landschaften und Ortschaften hinauf nach Warth bringt, wo sich ein erster Kaffee-Stopp in einem der Cafes anbietet. Anschließend geht es weiter über den Flexenpass in Richtung Süden; durch (renovierte) Tunnel-Galerien erreichen wir die Arlbergstraße, wo wir nach rechts in Richtung Bludenz abzweigen. Kurz vor dem Ort biegen wir links ab, hinein in das wunderschöne Montafon, das uns über stetig ansteigende Kurven hinauf trägt in das Silvretta-Gebiet. Das Highlight der Tour steht an ab dem Ort Partenen, die über 22km lange die Silvretta-Hochalpenstraße. Über 34 hochalpine Kehren schraubt sich der Straßenverlauf hinauf auf die 2032m hoch gelegene Bieler Höhe, der! Biker-Treff schlechthin. Hier können wir für eine Mittagspause absteigen und uns bei Benzingesprächen auf der Staumauer die Füße vertreten. Frisch gestärkt verlassen wir über Galtür die Silvretta in Richtung Osten bis Landeck, wo wir rechts abbiegen auf die Piller Höhe, eine hochalpine Verbindungsstraße hinüber ins Pitztal. Am Gacher Blick gibt es bei fantastischer Aussicht einen weiteren Kaffee-Stopp. Über Imst treten wir langsam die Heimreise Richtung Norden an; mit dem Fernpass und dem 5km langen Landecker Tunnel führt die Strecke zurück in die Tiroler Berge. Über die Umgehungsstraße Reutte erreichen wir die Grenze bei Füssen, wo wir noch einen Foto-Abstecher zu den Königsschlössern Neuschwanstein und Hohenschwangau einplanen. Die finale Etappe unserer langen Tour führt uns über die Staumauer des Forggensees, Lechbruck und Bernbeuren auf den Auerberg, einem beliebten Biker-Treff mit Gastronomie. Über den Südhang des Auerberges mit Blick auf die gesamte Alpenkette schließt sich der Kreis dieser großartigen, aber auch anstrengenden Tour, geschafft! Gesamtlänge der Strecke stramme 400km, also min. 8-9 Stunden einplanen, ggf. kann durch Entfall der Piller Höhe und/oder des letzten Abstechers über den Forggensee abgekürzt werden. Der Streckenverlauf führt über mehrere hochalpine Pässe (über 2000m) mit vielen, engen Kehren und steilen Abfahrten (> 16%), die einiges an Kondition und Konzentration abverlangen. Zudem sind in der Haupt- Reisezeit verstärkt Busse und Wohnmobile unterwegs. Die Tour setzt sichere Beherrschung des Motorrades voraus. Maut-Gebühren sind für die 22km lange Silvretta-Hochalpenstraße (12 Euro) zu bezahlen, alle weiteren Strecken sind (derzeit) Maut-frei. Eine einmalige, tolle Tour mit vielen Foto-Stopps, die sicher im Biker- Gedächtnis bleibt; allerdings teilweise durchaus anspruchsvoll zu fahren. Viel Spaß!

Strecke: Stötten - Hopfensee - Pfronten - Tannheimer Tal - Warth im Lechtal - Bludenz - Montafon - Partenen - Silvretta - Landeck - Piller Höhe - Imst - Fernpass - Reutte - Füssen - Lechbruck - Auerberg
Überblick über die Motorradtour