Navigation

20 Jahre FJR-Tourer Deutschland
Unsere Vereinigung wird 20 Jahre alt, neben einer kurzen Zusammenfassung findet ihr dort [zum Video..] auch ein tolles Video mit einem Rückblick (aus diversen Archiven)


Facebook Facebook Donate FJR-Tourer


Beliebte Suchwörter

Aufwärmrunde Bayern Bridgestone Continental Deutschland Dunlop FJR1300 Fahrverbot Freitags Frühstück Garmin Haupttour Heimreise Kurven Maschine Metzeler Motorrad Motorradtouren Punkte Sachsengugge Samstag Samstags Tagestour Vortour Yamaha

Information
Suche

Neuester Beitrag im Forum

Treffen, Touren, Trainings und allg. Ankündigungen
14.05. - 17.05.2026: 9. FJR-Tourer Deutschland-Treffen
Hallo , Es gibt einen Ausrichter für unser 9. FJR-Tourer Deutschland-Treffen in 2026! Aus den Stammtischen "Rund ums Deutsche Eck" und "Grüne Hölle" hat sich federführend [mehr..]

Tipps und Tricks

Wo in Deutschland werden eigentlich die meisten Motorräder gestohlen?

Die derzeit aktuellste polizeiliche Kriminalstatistik vom BKA zu Diebstählen „insgesamt von Mopeds und Krafträdern einschließlich unbefugte Ingebrauchnahme" und Diebstahlversuche bezieht sich [mehr..]


Touren der FJR-Tourer Deutschland

Flagge A Flagge B Flagge CH Flagge D Flagge E Flagge F Flagge I Flagge IRL Flagge L Flagge N Flagge NL Flagge SCO

Austria Belgien Schweiz Deutschland Spanien Frankreich Italien Irland Luxemburg Norwegen Niederland Schottland

[ D / Südschwarzwald 147km ] L0 Angasen [ Detlef Teichmann ]

Beschreibung: Kaum haben wir Todtmoos in nordwestlicher Richtung verlassen, werfen sich uns schon die ersten Kurven in den Weg. Nach Bezwingung in entsprechender Schräglage biegen wir in Präg rechts ab, und fahren über zügige Wechselkurven runter zum Schluchsee (dieser ist mit 930 m über NN Deutschlands höchstgelegener Stausee). Weiter geht es auf Straßen, die wie für uns gemacht erscheinen, über Lenzkirch und Bonndorf zu unserer Kaffeestation bei Igelschlatt. Voller Vorfreude besteigen wir nun wieder unsere Maschinen und nähern uns dem wild zerklüfteten Schlüchttal, das wir alsbald durchfahren - zum Genießen heute in etwas gemäßigterer Gangart. Nach einem kurzen Intermezzo über die aussichtsreichen Straßen bei Nöggenschwiel tauchen wir in das Albtal ein, das wir heute aber nur bis Tiefenstein fahren. Dort biegen wir ab und fahren über herrlich geschwungene Straßen über Hochsal, Oberwihl und Gersbach zurück zu unserer Unterkunft für die nächsten Tage, natürlich nicht, ohne unsere Rösser kurz vor dem Zieleinlauf bis zur Oberkante mit Treibstoff für den nächsten Tag zu versorgen.

Strecke: