Navigation

Facebook Facebook Donate FJR-Tourer


Beliebte Suchwörter

Aufwärmrunde Bayern Bridgestone Deutschland Dunlop FJR-Tourer FJR1300 Fahrverbot Freitags Frühstück Garmin Haupttour Heimreise Kurven Maschine Metzeler Motorrad Motorradtouren Punkte Sachsengugge Samstag Samstags Tagestour Vortour Yamaha

Information
Suche

Termine in diesem Monat

Rumaenien 2023 Abenteuer Transsilvanien
26.08.2023 bis 09.09.2023
Anmeldung ab:
15.10.2022 20:00
[ zum Termin ]

Neuester Beitrag im Forum

Treffen, Touren, Trainings und allg. Ankündigungen
Re: 30.09. - 03.10.2022: Oh Mosella - AktiTour 2022
Hallo Aktis- ; hier noch ein paar aktuelle Infos im Vorfeld. Vorneweg: Die Wetteraussichten sind unbeständig und nicht so berauschend. Nass werden wir wohl auf jeden Fall an einem der beiden [mehr..]

Tipps und Tricks

Motorrad-Werkzeug

Qualität zahlt sich aus Obwohl auch Motorräder in der Technik immer komplizierter werden und die Elektronik auf dem Vormarsch ist: Im Wesentlichen funktionieren sie mechanisch. Viele Wartungs- und [mehr..]


Touren der FJR-Tourer Deutschland

Flagge A Flagge B Flagge CH Flagge D Flagge E Flagge F Flagge I Flagge IRL Flagge L Flagge N Flagge NL Flagge SCO

Austria Belgien Schweiz Deutschland Spanien Frankreich Italien Irland Luxemburg Norwegen Niederland Schottland

[ D / Südschwarzwald 302km ] L3 Weinbauparadies Kaiserstuhl [ Detlef Teichmann ]
L3 Weinbauparadies Kaiserstuhl
(Foto: Kaiserstuhl)

Beschreibung: Durch Oberibach und St. Blasien, vorbei an Menzenschwand fahren wir auf breit angelegter Straße mit zügig zu fahrenden Kurvenradien durch das Frühlingserwachen des oberen Albtals. Schließlich erhaschen wir erste Blicke auf den Schluchsee, später sehen wir den Titisee unter uns glänzen. Durch Schwärzenbach und Schollach biegen wir kurz vor Hammereisenbach links ins Urachtal ein. Nach einigen Kilometern auf sanft swingender Land- und Bundesstraße erreichen wir unsere erste Pausenstation am Thurner. Nachdem wir uns - vielleicht bei einem Cappu oder Latte Macchiato - ein wenig die Beine vertreten oder endlich mal ein wenig gesessen haben, lassen wir uns über reizvolle Straßen, u.a. durch das Iben- und Glottertal (die \\\\\\\"Schwarzwaldklinik\\\\\\\" wird man aber kaum entdecken, ohnehin diente der 1914 fertiggestellte Carlsbau nur als Außenkulisse) bis Denzlingen treiben. Nachdem wir drei kurz hintereinander liegende Orte zügig passiert haben, gehört die Straße uns. Die folgenden zwei Wegkreuzungen müssen wir uns merken, werden wir sie doch jeweils zweimal passieren, natürlich aus und in unterschiedlicher Richtung! Fünfundzwanzig nahezu unterbrechungsfreie Kilometer später lassen wir uns unter großen Sonnenschirmen zum Mittagessen nieder. Bei dieser Tour verlassen wir kurz den Schwarzwald, um den Kaiserstuhl erreichen zu können. Im jetzt offeneren Gelände können wir den Blick mal schweifen lassen, bis wir bei Balingen in das Kaiserstuhlgebiet eintauchen. Weinreben und Winzerstuben säumen jetzt eine ganze Zeit unseren Weg; in Oberbergen biegen wir rechts nach Kiechlinsbergen ab, ca. einen Kilometer hinter dem Ortsausgang wird die Gruppe am Aussichtspunkt einen kurzen Halt einlegen und die Blicke über die terrassenartig angelegten Weinberge schweifen lassen. Klingende Ortsnamen wie Königschaffhausen, Bickensohl und Ihringen lösen bei Weinkennern Assoziationen an genossene Gaumenfreuden aus. Jetzt ist auch Zeit für eine - nein, nicht Wein-, sondern Kaffeepause! Weiter geht es über Staufen bis Britzingen, hier kehren wir in die schwarzen Wälder zurück. Jetzt werden die Temperaturen wieder angenehmer, auf einigen der nun folgenden Abschnitten wirkt der Wald wirklich schwarz. Nach dem Abstieg hinter Neuenweg schrauben wir uns noch einmal die Bergflanke hoch, um kurz vor Häg-Ehrsberg einen geniale Aussicht übers soeben gequerte Wiesental geboten zu bekommen. Einige letzte Kurven warten für heute auf uns, ehe wir nach dem obligatorischen Auftanken zufrieden unser Hotel erreichen.

Strecke: