Navigation

20 Jahre FJR-Tourer Deutschland
Unsere Vereinigung wird 20 Jahre alt, neben einer kurzen Zusammenfassung findet ihr dort [zum Video..] auch ein tolles Video mit einem Rückblick (aus diversen Archiven)


Facebook Facebook Donate FJR-Tourer


Beliebte Suchwörter

Aufwärmrunde Bayern Bridgestone Continental Deutschland Dunlop FJR1300 Fahrverbot Freitags Frühstück Garmin Haupttour Heimreise Kurven Maschine Metzeler Motorrad Motorradtouren Punkte Sachsengugge Samstag Samstags Tagestour Vortour Yamaha

Information
Suche

Termine in diesem Monat

8. FJR-Tourer Deutschland Treffen 2024
09.05.2024 bis 12.05.2024
Anmeldung ab:
26.11.2023 20:00
[ zum Termin ]

Neuester Beitrag im Forum

Treffen, Touren, Trainings und allg. Ankündigungen
Re: Wie bewertet ihr das Tour-Angebot der FJR-Tourer Deutsch
Hallo Wir waren ja das 1. mal beim Deutschlandtreffen und fanden die Organisation hervorragend. Jeder konnte sich seine Tour und seinen Fahrstil selbst aussuchen, teilweise mit schon bekannten [mehr..]

Tipps und Tricks

Wo in Deutschland werden eigentlich die meisten Motorräder gestohlen?

Die derzeit aktuellste polizeiliche Kriminalstatistik vom BKA zu Diebstählen „insgesamt von Mopeds und Krafträdern einschließlich unbefugte Ingebrauchnahme" und Diebstahlversuche bezieht sich [mehr..]


Technik


Probleme der FJR1300 (A/AS/AE)

Probleme, Problemchen und Verbesserungsideen von Nr. 834: Dieter »Duese« Kunkel
Probleme

Kardan

Die Metalldichtung am Kardan-Getriebeausgang schwitzt bei einigen Maschinen.

Da bei meiner die Dichtung nur leicht schwitzte, habe ich es dabei belassen. Mittlerweile - nach über 24.000 km – ist die Dichtung dicht! :-)

Eigentlich ist es ein normales Verhalten bei Metalldichtungen. Leichtes Schwitzen heißt nicht gleich undicht.

Hinterradantrieb

Bei einigen FJR (2001/2002) kam es zu Undichtigkeiten am Endantrieb. Als Ursache wurden beschädigte / falsch eingesetzte Wellendichtringe ausgemacht. Auch diese Probleme wurden im Rahmen der Gewährleistung von Yamaha beseitigt.

An meiner Classic hatte ich bei knapp 85.000 km einen sabbernden Endantrieb. Vermutlich hat der Straßenstaub die Welle eingeschliffen. An den Simmerringen kann es eigentlich nicht gelegen haben, sonst wäre der Endantrieb schon viel früher undicht geworden.

Habe mir einen kompletten Endantrieb mit 25.000 km Laufleistung eingebaut und es ist wieder als Bestens.

Aus »Dueses« ehemaliger Website mit freundlicher Genehmigung© 2002 – 2007