Navigation

Facebook Facebook Donate FJR-Tourer


Beliebte Suchwörter

Aufwärmrunde Berlin Bridgestone Deutschland Diebstähle Dunlop FJR-Tourer FJR1300 Fahrbahn Frühstück Führerschein Garmin Gericht Haupttour Heimreise Maschine Metzeler Michelin Motorrad Motorradtouren Sachsengugge Sicherheit Tagestour Vortour Yamaha

Information
Suche

Termine in diesem Monat

Spargeltour 2019
09.05.2019 bis 12.05.2019
Anmeldung ab:
31.10.2018 20:00
[ zum Termin ]

Neuester Beitrag im Forum

Treffen, Touren, Trainings und allg. Ankündigungen
Re: 09.05. - 12.05.2019: Spargeltour 2019
Sodele, es kann in ein paar Tagen mit der Anmeldung losgehen. kann gestartet werden. Dann müssen der Lüpimann und Andere nicht mehr warten. Weitete Infos in der Ausschreibung im FJR-TOURER Deutsc [mehr..]

Tipps und Tricks

Der richtige Überzieher

So ist das Motorrad gut geschützt Wer für sein Schätzchen auf zwei Rädern keinen Garagen- oder Kellerplatz für die kalte Jahreszeit hat, der sollte für das „Überwintern“ an der frischen Luf[mehr..]


Technik


Probleme der FJR1300 (A/AS/AE)

Probleme
Gibt es ernsthafte Probleme bei der FJR1300(A)?

Problemaufzählung unseres Mitgliedes Nr. 834 Dieter »Duese« Kunkel

Soweit bisher bekannt geworden ist, gibt es folgende Problembereiche.

AufzählungVentilführungen
Schien anfangs fast ausschließlich bei RP04 aufgetreten zu sein. Wurde von den Händlern und Yamaha Neuss laut Berichten der Betroffenen sehr unterschiedlich kulant gehandhabt. Symptome wurden mitunter als normales Laufgeräusch abgetan.
Inzwischen steht fest, dass auch vereinzelt Maschinen der Baureihen RP08 und RP11 betroffen sind! Auf der Website von Michael Hitzler liegen mp3-Files mit dem Motorlaufgeräusch vor und nach der Reparatur: http://www.motorradtourendatenbank.de/

AufzählungZentralfederbein
Dem Autor persönlich ausschließlich bei Modell RP08 bekannt – bisher 3 Maschinen. Bei der eigenen Maschine bei Kilometerstand 30.000 km und Alter 1,5 Jahre, bei der zweiten bei 50.000 km und etwas über 2 Jahren, bei der 3. Maschine nicht genau bekannt, aber unterhalb 30.000 km und Alter bei ca. 1,5 Jahren. 1 und 3 wurden auf Garantie, 2 wurde anteilig auf Kulanz gewechselt.
Wenn Kulanz abgelehnt wird, sollte man unbedingt auf  Seite  Zubehörfederbeine wechseln. Sie sind mindestens genau so gut und kosten je nach Ausführung deutlich weniger als das Original.

AufzählungZeitweiser Ausfall der Multifunktionsanzeige
Bekannt bisher bei RP04 und RP08, von betroffenen RP11 hat der Autor bisher keine Kenntnis. Das Problem scheint in allen Fällen in unzureichenden elektrischen Verbindungen begründet zu sein.

AufzählungBruch des Hauptständers
Unserem Initiator Volker Rudolph lag ein offizielles Schreiben von Yamaha Deutschland vom August 2005 vor. In diesem werden die Händler darauf hingewiesen, dass es bei einigen Modellen zu einer Rissbildung im Hauptständer kommen kann. Dies sei auf eine »Fehlbedienung« des Benutzers zurückzuführen, wenn die FJR z.B. auf unebenem Gelände so abgestellt wird, dass eine weitaus höhere Belastung auf den rechten oder linken Boden-Ständerfuß wirkt. Dieser kann brechen und das Motorrad im ungünstigen Fall umfallen.
Es gibt bei Bedarf auf dem Kulanzweg im Tausch einen verstärkten Hauptständer.
Betroffen sind folgende Modelle der FJR1300:
AufzählungAlle RP04 Modelle
AufzählungRP08 Modelle bis Fahrgestellnr: 085 - 0022138.

Danach wurde offenbar die verstärkte Ausführung eingebaut.

AufzählungRückrufaktion 16.10.2006: Drosselklappensensor
Ein defekter Drosselklappensensor kann bei den betroffenen Modellen dazu führen, dass sich der Motor nach längerer Zeit Leerlauf ausschaltet. Das Problem hat zwar keinen Einfluss auf die Sicherheit der Maschinen *1), dennoch sollten sich die Besitzer mit einem autorisierten Yamaha-Vertragshändler in Verbindung setzen und einen kostenlosen Termin vereinbaren. Dabei wird der Sensor gegebenenfalls ausgetauscht.
Betroffen sind folgende Modelle (…):
FJR 1300/A Typ 5JW4/5VS1/5VS7/5VSD
AufzählungFg.Nr. RP041-0008701 - RP041-0013094
AufzählungFg.Nr. RP085-0000301 - RP085-0005156
AufzählungFg.Nr. RP115-0000301 - RP115-0008458

*1)  Zur Einschätzung des Sicherheitsrisikos gibt es inzwischen neue Erkenntnisse, da es in den USA offenbar 3 auf dieses Problem zurückzuführende Unfälle gab, bei denen in 2 Fällen Personen zu Schaden kamen. Nähere Infos hierzu unter:
RAPEX: Gefährliche YAMAHA-Motorräder

AufzählungHändlerinfo 16.10.2006: Schäden am Topcase
Entnehmt die Fakten bitte diesem Infoschreiben (zur Verfügung gestellt von unserem Initiator Rüdiger Deneke).

AufzählungAusfall der Hinterradbremse
Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch der Hinterradbremse kann diese zeitweilig ausfallen (Wegfall jeglicher Bremswirkung – ABS-unabhängig). Nicht nur beim Autor dieser Seiten (2×) ist dies schon passiert. Das Problem trat bei scharfen Passabfahrten im Zweipersonenbetrieb auf. Da die Hinterradbremse im Soziabetrieb anders als im Solobetrieb deutlich mitverzögert, ist der Ausfall ein erhebliches Sicherheitsrisiko!
Da seitens Yamaha z. Zt. keine Abhilfe in Sicht ist, behilft der Autor sich mit jährlichem Wechsel der Bremsflüssigkeit und penibler Entlüftung der Bremse.

AufzählungVerzögerte Gasannahme bei Fahrten in großen Höhen
Hierzu folgende Händlerinformation:

2007_037_KD
FJR 1300 A/AS - Verzögerte Gasannahme bei Fahrten in großen Höhen
Datum: 23. Oktober 2007

Modell: FJR 1300 A/AS `06 - `07

Typ: RP131-0000301 bis 0008522 / RP135-0000301 bis 0001887

Thema: Verzögerte Gasannahme bei Fahrten in großen Höhen

Sehr geehrter YAMAHA-Händler,
beim Modell FJR 1300 A/AS '06 + '07, oben genannten Typs, kann es unter Umständen bei Fahrten in großen Höhen über 1000 m zu einer verzögerten Gasannahme bzw. zu einem verzögerten Ansprechverhalten kommen.

Grund:
Das Fahrzeug ist mit einer Zündbox versehen, die beim Fahren selbständig alle Parameter auf unterschiedliche Höhen verändert. Dieses geschieht aber nur dann, wenn das Fahrzeug, zumindest kurzzeitig, mit mehr als einer ¼ Umdrehung geöffneten Drosselklappe gefahren wird oder aber während, z.B. einer Pause, die Zündung aus- und wieder eingeschaltet wurde.
Wird das Fahrzeug also nur ganz langsam und mit wenig geöffneter Drosselklappe gefahren, fehlen dem Steuergerät wichtige Eingangswerte und die Parameter können somit nicht angepasst werden.

Abhilfe:
Haben Sie einen Kunden, der dieses Phänomen beanstandet, gibt es die Möglichkeit eine andere Zündbox einzubauen, die die Anpassung auch dann vornimmt, wenn das Fahrzeug mit nur geringer Drosselklappenöffnung gefahren wird. Diese Zündbox ist auch, innerhalb von Modellpflegemaßnahmen, bei allen Modellen ab Modelljahr 2008 verbaut. Achten Sie bitte bei der Annahme des Fahrzeugs zur Reparatur darauf, dass Ihr Kunde den roten Masterschlüssel zur Programmierung mitbringt.

Teile:
Die Zündbox ist unter der folgenden Teilenummer bestellbar. - 90891-30052

Aufzählung2 Rückrufaktionen 07.07.2011: defektes Verbindungskabel bzw. Ausfall des vorderen Bremslichtschalters

Der Hersteller Yamaha hat darüber informiert, dass es bei der FJR 1300 Typ RP13 unter Umständen zu einem Ausfall der Elektronik kommen kann. Grund dafür ist eine Masseverbindung im Kabelbaum. Diese Masseverbindung, an deren Steckverbinder 6 einzelne Massekabel zusammengefügt und mit der Fahrzeug-Masse verbunden werden, kann beim gleichzeitigen Einschalten aller elektrischer Verbraucher warm werden und sich verformen bzw. schmelzen.
Dadurch ist keine ausreichende Masseverbindung mehr vorhanden und es kann zum Ausfall der elektronischen Einspritzanlage oder anderer elektrischer Komponenten kommen, was im schlimmsten Fall auch dazu führen kann, dass der Motor des Fahrzeugs während der Fahrt abstirbt.
Yamaha Deutschland hat sich deshalb entschlossen, eine kontrollierte Rückrufaktion durchzuführen. Die Modifikation beinhaltet die Überprüfung des Kabelbaums. Wenn bei der Überprüfung festgestellt wird, dass die Steckverbindung bereits beschädigt ist, wird der komplette Fahrzeug-Kabelbaum gegen eine modifizierte Version getauscht. Falls die Steckverbindung nicht beschädigt ist, wird, um eventuellen späteren Beschädigungen vorzubeugen, ein zusätzlicher Hilfskabelbaum verbaut. Die Modifikation erfolgt selbstverständlich kostenlos.
Alle Besitzer der betroffenen Fahrzeuge werden gebeten, sich schnellstmöglich mit ihrem autorisierten Yamaha-Vertragshändler in Verbindung zu setzen, um einen Werkstatt-Termin zu vereinbaren.

Rückrufaktion Yamaha FJR 1300 Typ RP13
Möglicher Ausfall der Elektronik durch einen Massefehler im Kabelbaum
Fg.-Nr.: YAMAHA FJR 1300 A/AS Typ RP13

AufzählungJYARP131000000301 bis JYARP131000008585
AufzählungJYARP13A000000011 bis JYARP13A000005174
AufzählungJYARP135000000301 bis JYARP135000001887
AufzählungJYARP13E000000301 bis JYARP13E00000102

Bei folgenden Fahrzeugen kann es unter Umständen zu einem Ausfall des vorderen Bremslichtschalters kommen. Dieses Problem kann sich darin äußern, dass beim Betätigen der vorderen Bremse der Mechanismus im Bremslichtschalter klemmen bleibt und das Bremslicht nicht aktiviert wird. Somit besteht die Gefahr, dass der nachfolgende Verkehr die eingeleitete Bremsung nicht registriert und es im schlimmsten Fall zu einem Auffahrunfall kommt. Da dies sicherheitsrelevant ist, führt Yamaha dazu ebenso eine kontrollierte Rückrufaktion durch. An allen Fahrzeugen, die sich innerhalb des unten genannten Fahrgestellnummern-Kreises befinden, wird der vordere Bremslichtschalter kostenlos getauscht.

Rückrufaktion Yamaha FJR 1300 Typ RP13
Möglicher Ausfall des vorderen Bremslichtschalters
Fg.-Nr.: YAMAHA FJR 1300 A Typ RP13

AufzählungJYARP13A000005957 bis JYARP13A000006291

Quelle: Yamaha